MENU

Den Breitenberg in Pfronten hatte ich schon lange für eine Wanderung auf dem Schirm. Da man diesen aber auch mit der Gondel erklimmen kann (und folglich mehr Besucher sind), hatte ich die Wanderroute dann aber immer wieder verworfen und habe abgelegene Touren vorgezogen. Wie sich jetzt herausstellte ein fataler Fehler.

Die Wanderung auf den Breitenberg durch die Reichenbachklamm ist wirklich wunderschön

Details zur Route

  • Länge: 14 km / 1000 Höhenmeter
  • Dauer: 5 Stunden (3 Stunden Aufstieg, 2 Stunden Abstieg)
  • Parken: Parkplatz an der Breitenbergbahn Pfronten, 5,- Euro (Kartenzahlung möglich)
  • Einkehr: Ostlerhütte
  • Zur Route auf Outdooractive

Wanderung am Breitenberg mit tollem Ausblick 

Wir parken am Parkplatz der Breitenbergbahn in Pfronten und gehen rechts am Gebäude der Bahn vorbei. Hinter dem Gebäude findens ich erste Wegweiser, die uns links in Richtung Reichenbachklamm oder Aggenstein weisen. Der Weg verläuft dann erst über Wiesen, ehe es in die Reichenbachklamm geht. Im Sommer ist es hier schön schattig und angenehm kühl. Entlang am Wasser und kleinen Wasserfällen geht es in Stufen bergauf. Ein paar Stellen sind mit einem Drahtseil versichert. 

Nachdem wir die Klamm durchquert haben, passieren wir eine Forststraße und es wird etwas steiler. An einer kleinen Holzhütte haben wir einen wunderbaren Blick und müssen ein paar Meter absteigen ehe es dann wieder unter dem Aggenstein hinauf geht. Der Weg ist immer wieder mit Markierungen und Wegweisern versehen.

Wandern in Pfronten
Reichenbachklamm am Breitenberg
Wandern auf den Breitenberg
Wanderung Breitenberg

Aufstieg zum Breitenberg Gipfel

Wir erreichen die Station der Hochalpbahn und treffen erst hier auf mehr Menschen. Hier haben wir bestimmt ⅔ des Weges geschafft. Immer wieder bestaunen wir den Ausblick auf den Aggenstein und die umliegenden Berge. Zum Gipfelkreuz und zur Ostlerhütte ist es jetzt nicht mehr weit. Auf einem recht gerölligem Weg mit Kies geht es nach oben. Für weniger geübte Wanderer empfehlen sich hier beim Abstieg Wanderstöcke. 

Oben angekommen muss man unbedingt in der Ostlerhütte einkehren. Neben dem Ausblick ist der Kaiserschmarren einmalig! 

Abstieg über Serpentinen entlang der Seilbahn

Wir steigen bis zur Bergstation ab und folgen hier dem serpentinenartigen Weg unterhalb der Bahn. Wir folgen der Beschilderung bis zur Talstation der Breitenbergbahn und kommen wieder am Parkplatz an. 

Tipp: Wem diese Tour zu wenig ist, der kann anstatt unter dem Augenstein über den Augenstein Gipfel weiter zum Breitenberg wandern.

Folgende Beiträge könnten dich auch interessieren

AFFILIATE LINKS
Meine Blogartikel enthalten meine persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn du etwas über die Links buchst oder kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. Tausend Dank dafür!
CLOSE