MENU

Wandern in Oberstdorf – Wanderung zum unteren Gaisalpsee und auf das Rubihorn

Eine traumhafte Wanderung mit einen wunderschönen Bergsee und atemberaubenden Ausblick ist die zum unteren Gaisalpsee und auf das Rubihorn. Das Rubihorn ist der höchste Berg in der Gegend (neben dem Nebelhorn), weshalb der Aufstieg anspruchsvoll ist. Man wird aber mit einem Ausblick über die Bergwelt und den Gaisalpsee belohnt. Ich habe diese Wanderung Mitte Oktober gemacht – ist also auch noch eine gute Option für den Herbst.

Wandern auf das Rubihorn & zum Gaisalpsee

Details zur Route

Strecke: 11 km
Dauer: 4,5 Stunden
Höhe: 1082  hm
Parken: Wanderparkplatz Reichenbach (5,- Euro)
Einkehr: Gaisalpe, Richteralpe
Schwierigkeit: mittel bis anspruchsvoll
Es ist Trittsicherheit erforderlich aber gut machbar. Auf den Gipfel ist Schwindelfreiheit von Vorteil. Leichte Drahtseilstellen am Aufstieg zum Gipfel des Rubihorn.

Etappe 1: Reichenbach (861m) zum Unteren Gaisalpsee (1508m)

Die Wanderung beginnt am Parkplatz Reichenbach. Nach einem kurzen Stück auf dem Forstweg verlassen wir diesen und gehen weiter auf dem Tobelweg. Ein richtig schöner Weg der uns entlang des Wasser und über Stufen nach oben führt. Nach dem Tobelweg kommen an der Gaisalpe und der Richteralpe vorbei. Es geht in Serpentinen bergauf und ein Stück durch den Wald und schon bald erreichen wir den unteren Gaisalpsee.

Werbung

Gaisalpsee Wandern über den Tobelweg
Der Tobelweg ist absolut empfehlenswert!

Wandern zum Gaisalpsee Wandern in Oberstdorf - Gaisalpsee und Rubihorn

Etappe 2: Unterer Gaisalpsee (1508m) zum Rubihorn (1941m)

Um zum Rubihorn zu gelangen geht man links am See vorbei und folgt dem Weg. Es geht bergauf und hier kann es sehr windig werden. Der Weg ist gut markiert. Auf dem Weg zum Rubihorn gibt es ein paar Stellen, die mit Drahtseil gesichert sind. Wer trittsicher und schwindelfrei ist kann diese gut meistern.

Aufstieg zum Rubihorn vom Gaisalpsee
Aufstieg zum Rubihorn vom Gaisalpsee
Wanderung im Herbst in Oberstdorf
Gipfelkreuz des Rubihorn

Wandern im Herbst auf das Rubihorn

Rückweg

Nach einem Sonnenband am Gipfelkreuz geht es den selben Weg zurück zum See. Ich verweile noch lange ehe ich mich – ebenfalls auf dem selben Weg – zurück nach Unten machen. An der Gaisalpe wartet ein leckerer Apfelkuchen und ein Kaffee zum Abschluss des gelungenen Wandertags!

Wanderwege in den Alpen

Gaisalpsee im Herbst

Das könnte dich auch interessieren:

 

 

CLOSE