MENU

Ein Geheimtipp ist sie längst nicht mehr, die mächtige Benediktenwand. Der höchste Punkt des Bergrückens liegt auf 1800 m zwischen der Loisach und der Isar sowie der Jachenau. Viele Wege führen auf die Benediktenwand. Heute schauen wir uns die Wanderung auf die Benediktenwand von Benediktbeuern mit Übernachtung auf der Tutzinger Hütte an!

Ausblick von der Benediktenwand

Wanderroute auf die Benediktenwand von Benediktbeuern

Die Wanderroute auf die Benediktenwand von Benediktbeuern aus ist lang, aber nicht allzu schwer. Der Weg bis zur Tutzinger Hütte ist leicht und gilt als familientauglich. Beim Aufstieg von der Tutzinger Hütte auf die Benediktenwand kann man wählen, ob man den leichten Westanstieg oder den anspruchsvollen Ostanstieg geht. Dieser Ostanstieg hat zwei mit Drahtseilen gesicherten Stufen und kleineren Schrofenpassagen. Vor allem bei Nässe ist dieser Weg nicht zu empfehlen.

Aufgrund der langen Gehzeit wird diese Wanderung oft mit einer Übernachtung auf der Tutzinger Hütte kombiniert. Dafür haben wir uns ebenfalls entschieden. 

Details zur Route
Länge: ca. 25 km / 1200 hm
Dauer: 7,5 Std. (verteilt auf 2 Tage)
Parken: Mariabrunn (Tagesticket 6,- Euro)
Übernachtung: Tutzinger Hütte

Wanderung ab Benediktbeuren auf die Benediktenwand

Wir parken am Parkplatz Mariabrunn in Benediktbeuren. Das Tagesticket kostet 6,- Euro (Stand: Mai 2022). Der Parkplatz ist recht groß, was zeigt, wie beliebt die Wanderung auf die Benediktenwand ist. Von dort folgen wir den Schildern zur Tutzinger Hütte über das Lainbachtal. Schnell erreichen wir den rauschenden Lainbach und die Tafeln des Wildbach-Lehrpfads am Bach entlang und durch den Wald. Den Fluss zu unserer Linken folgen wir dem Weg. Es geht über ein paar größere und kleinere Brücken, ehe der Weg in einen Forstweg übergeht. Diesem folgen wir bis zur Materialseilbahn der Hütte.

Beginn der Serpentinen zur Tutzinger Hütte

Wanderrouten Aufstieg zur Tutzinger Hütte

An der Materialseilbahn der Tutzinger Hütte biegen wir leicht links ab. In Serpentinen geht es relativ steil durch den Wald. Ein richtig schöner, aber auch schweißtreibender Aufstieg. Wir treten aus dem Wald heraus und blicken auf die eindrucksvolle Benediktenwand vor uns. In wenigen Minuten erreichen wir dann die Gebäude der Tutzinger Hütte, welche auf circa 1300 m liegt. Die Gehzeit bis zur Hütte betrug circa 2,5 Stunden.

Eine Übernachtung auf der Tutzinger Hütte

Wer sich den Aufstieg auf die Benediktenwand für den Folgetag aufheben möchte, der kann nun in der Tutzinger Hütte einkehren. Die Hütte zählt ganze 91 Schlafplätze sowie einen Seminarraum. Neben typischem Matrazenlager verfügt die Hütte auch über Doppel- oder Mehrbettzimmer. Das Essen ist lecker und man kann hier einen schönen Hüttenabend verbringen.

Wandern auf die Benediktenwand

Der Gipfel der Benediktenwand liegt auf 1800 Meter und besticht durch eine atemberaubende 360° Sicht. Von oben sieht man beispielsweise den Walchsensee, den Starnberger See und die umliegende Bergwelt. Wer es schon bis zur Tutzinger Hütte geschafft hat, muss den Aufstieg unbedingt mitnehmen!

Der Weg auf die Benediktenwand startet gleich hinter der Tutzinger Hütte. Wegweiser zeigen den Weg. Wie bereits erwähnt kann man zwischen dem anspruchsvolleren Weg links oder dem einfacheren Weg rechts wählen. Wir wählen den rechten Weg über den Westanstieg. Es geht stetig bergauf auf Kies, dann später durch Wald und durch Latschen. Die Benediktenwand immer im Blick rechnet man jeden Moment damit, dass man das Gipfelkreuz erblickt. Der Weg zieht sich und nach 1,5 Stunden erreichen wir den beeindruckenden Gipfel. Wie schön muss dieser Ort zum Sonnenaufgang sein?

Steinböcke rund um die Benediktenwand

Wer sich auf die Wanderung zur Tutzinger Hütte bzw. auf die Benediktenwand macht, der kann mit der Sichtung von Steinböcken belohnt werden. Im Jahr 1959 wurde hier ein zugewanderter Steinbock beobachtet. Jahre später wurden weitere Steinböcke hinzugeführt und innerhalb von 30 Jahren gibt es hier mehr als 100 Steinböcke. Da es hier viele Wanderer gibt, sind die Tiere wenig scheu.

Abstieg von der Tutzinger Hütte

Für den Abstieg wählen wir denselben Weg zur Hütte. Wir genießen einen Hüttenabend auf der Tutzinger Hütte und wandern am nächsten Morgen gemütlich zurück zum Ausgangspunkt.

Wer möchte, der kann kurz nach der Materialseilbahn links abbiegen und über die Kohlstattalm zurück zum Parkplatz laufen. Der Weg führt über Wiese und später durch den Wald. Eine schöne Alternative für alle, die gerne etwas Abwechslung wünschen. Die Gehzeit ist die gleiche.

Benediktenwand Wanderung
Wanderroute über das Lainbachtal
Benediktenwand Wanderung zur Tutzinger Hütte

Folgende Beiträge könnten dich auch interessieren

AFFILIATE LINKS
Meine Blogartikel enthalten meine persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn du etwas über die Links buchst oder kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. Tausend Dank dafür!
CLOSE