MENU

Mein Besuch in Sapa – Wandern in Vietnam während der Regenzeit

Es ist mir bewusst, dass meine Bilder vom Wandern in Sapa in Vietnam nicht unbedingt die schönsten sind. Ich habe Vietnam im Januar besucht und vor allem in Nordvietnam – wo Sapa liegt – ist das Winter bzw. Regenzeit. Es ist kalt und ungemütlich. Dennoch wollte ich es mir nicht nehmen lassen diesen Ort zu besuchen und zwischen den Reisterrassen zu wandern. Diese sind natürlich zur Winterzeit auch relativ kalt und voller Matsch. Ja, Matsch hatten wir bei dieser Wanderung in Vietnam auf jeden Fall genug. Zum Glück bekamen wir von unserem Guide gleich beim Start Gummistiefel. Wanderschuhe? Nimm lieber die Gummistiefel! Immer wieder war der Weg so verschlammt, dass es uns bergabwärts auf den Hinter setzte. Dennoch behalte ich die Tage in Sapa in schöner Erinnerung.

Wandern in Sapa

Warum du Sapa besuchen musst

Sapa oder auch Sa Pa genannt ist eine Region mit etwa 40.000 Einwohnern auf 1600 Metern Höhe im Hoàng Liên Sơn-Gebirge. Von Hanoi sind das 350 Kilometer fahrt, die ich mit einem richtig luxuriösen Nachtbus zurückgelegt habe. Was mir an Sapa sehr gut gefallen hat, war der Einblick in das ländliche Leben in Vietnam. Man wandert durch Dörfer und sieht wie einfach die Menschen dort leben. Übernachtet haben wir in einem traditionellen Haus (ohne Heizung! Wir lagen um 5 im Bett weil es einfach so kalt war). Trotz des regnerischen Wetters war die Landschaft wunderschön. Bambuswälder, Reisfelder und vietnamesische Berglandschaften. Wie muss das nur bei schönem Wetter aussehen? Den Gedanken hatte ich immer wieder und er wird mich auch dazu bringen das ich hier noch einmal herkommen muss.

Wandern in Sapa

 

Sapa auf eigene Faust oder mit einer Tour?

Ich habe Sapa mit einer Tour besucht. Lange hatte ich überlegt den Trip auf eigene Faust zu machen. Den Nachteil sehe ich darin, dass man dann gezwungen ist in Sapa Stadt (die ist irgendwie ganz schön wild) zu übernachten. Das stelle ich mir schade vor. Von Sapa aus muss man dann zum Startpunkt der Wanderungen kommen. Da hilft euch euer Hotel oder Hostel aber bestimmt weiter oder ihr bucht euch dort einen Guide.

Werbung

Eine anderen Möglichkeit ist nach Sapa zu reisen und sich dort Einheimischen anzuschließen und bei ihnen zu übernachten. Wenn man aus dem Nachtbus aussteigt wimmelt es nur so von “Guides”.

In Hanoi gibt es viele Anbieter für Touren nach Sapa. Diese Unterscheiden sind in Preis, Zahl der Übernachtungen und Wandertage. Manche bieten die Anreise mit dem Nachtzug an, anderen mit dem Nachtbus. Ich habe meine Tour im Hostel gebucht und war damit sehr zufrieden. Nicht benötigtes Gepäck konnte ich dort verwahren. Außerdem war die Gruppe klein. Wir waren nur 3 Leute. Das lag bestimmt auch an der Nebensaison. Bezahlt habe ich für 2 Wandertage, Homestay, Verpflegung und Anreise- & Abreise mit dem Nachtbus etwa 70,00 Euro.

Wanderausrüstung für Sapa

Wie oben beschrieben ist es sehr wetterabhängig. Ich hatte extra Wanderschuhe dabei aber habe dann die Gummistiefel vorgezogen. Auf jeden Fall würde ich euch empfehlen wasserdichte Schuhe mit Profil einzupacken. Auch eine Regenjacke ist wichtig. Sonnenschutz, warme Kleidung (Zwiebelprinzip) und ausreichend Wasser und es kann los gehen. Meine Packliste für Südostasien findet ihr hier.

Ein paar Bilder von meiner Trekking Reise in Sapa:

 

Backpacking in Vietnam Vietnam Sapa Wandern in Sapa Vietnam

Folgende Beiträge könnten dich auch interessieren:

 

 

CLOSE