MENU

Spannende Infos zu einer Reise in die Antarktis

Zwischen 30.000 und 50.000 Besucher reisen jährlich in die Antarktis. Seit Ende 2021 ist eine Reise in die Antarktis wieder möglich. Die Auflagen von Seitens Argentinien waren streng. Für die Saison 2022/2023 gehe ich davon aus, dass sich diese weiter lockern werden. Du planst den eisigen Kontinent Antarktis in Zukunft zu bereisen? Dann habe ich hier 20 häufige Fragen rund um eine Reise in die Antarktis für dich zusammengefasst!

20 Häufige Fragen Rund um eine Antarktisreise

Wie kann man die Antarktis bereisen?

Als Verkehrsmittel um die Antarktis zu bereisen stehen einem zuerst einmal Flugzeug und Boot zur Verfügung. Bei ersterem kann man den Kontinent überfliegen. Diese Flüge starten meist von Australien aus. Ebenfalls kann man eine fly-cruise Option wählen. Dabei fliegt man zur King George Insel und geht dann an Board eines Schiffes. Die gängigste Anreise in die Antarktis geht via Schiff über die Drake-Passage. Neben Expeditionskreuzfahrten gibt es auch Segelschiffe.

Wie lange reist man in die Antarktis?

Mit dem Flugzeug erreicht man die King George Island von Punta Arenas in 2 Stunden. Wer mit dem Schiff über die Drake-Passage kommt, der ist etwa zwei Tage unterwegs. Bei schlechten Wetterverhältnissen kann das auch schon mal länger dauern. Die Drakestraße befindet sich zwischen der Südspitze Südamerikas und der Nordspitze der Antarktischen Halbinsel. Es heißt, dass diese Überfahrt sehr abenteuerlicher und wild sein kann. Mit starkem Seegang muss man rechnen.

Antarktis Reisen
Photo by Rod Long on Unsplash

Wie lange dauert eine Kreuzfahrt in die Antarktis?

Der durchschnittliche Trip in die Antarktis dauert zwischen 7 und 14 Tage. Natürlich gibt es auch Expeditionskreuzfahrten, die deutlich länger, bis zu 30 Tagen dauern.

Von wo starten Expeditionskreuzfahrten in die Antarktis?

Die meisten Kreuzfahrtschiffe starten in Ushuaia im Süden von Argentinien. Ebenso kann man in Punta Arenas in Chile, Bluff in Neuseeland oder Hobart in Australien an Board gehen.

Wo kann man in der Antarktis übernachten?

In der Regel verbringt man die Nächte einer Antarktis Reise an Board des Schiffes. Viele Touren bieten die Möglichkeit an an Land zu Campen. Das ist natürliche eine einmalige Erfahrung! Forscher und Menschen, die in der Antarktis arbeiten übernachten an Land in den Base-Stationen.

Wie groß sind Kreuzfahrtschiffe in der Antartkis?

Die Größe der Kreuzfahrtschiffe variiert. Es gibt kleine Schiffe mit unter 100 Passagieren und ebenso große Touristen Kreuzfahrtschiffe wie die Hurtigruten mit 500 Personen.

Tipp: Achte bei der Wahl deiner Antarktiskreuzfahrt auf die Größe der Boote. Es dürfen laut IAATO immer nur eine begrenzte Anzahl von Leuten gleichzeitig an Land. Sind die Gruppen zu groß verringert sich so logischerweise die Zahl und die Dauer der möglichen Landgänge.

Ich hatte mich für eine Kreuzfahrt mit Oceanwide entschieden. Auf der MS Plancius finden 108 Passagiere Platz.

Wie sieht ein Tag auf einer Antarktis Kreuzfahrt aus?

Das Programm bei einer Reise in der Antarktis umfasst neben Landgängen und anderen Aktivitäten auch Vorträge an Board. Natürlich gibt es auch Zeit zum entspannen oder um Kontakte mit anderen Reisenden zu knüpfen.

Was kostet eine Reise in die Antarktis?

Die Preise für eine Reise in die Antarktis beginnen bei mindestens 6000,- Euro pro Person. Hier ist die Anreise zum Startpunkt der Kreuzfahrt nicht inklusive. Aber der durchschnittliche Preis für eine Kreuzfahrt liegt eher bei 9000,- Euro oder mehr liegt. Ebenfalls gilt hier – je kleiner das Boot desto teurer. Außerdem ist der Preis abhängig von der Reisezeit. Sparen kann, wer die Angebot im Auge behält und Last Minute bucht. Alle Infos dazu findest du auf meinem Blogpost wie man günstig in die Antarktis reist: hier.

Wann ist die beste Reisezeit?

Touristen können die Antartkis während der Sommermonate zwischen November und März besuchen. Jeder Monat hat dabei andere Vor- und Nachteile. Am beliebtesten sind die Monate Dezember und Januar. Ausführliche Informationen zur Reisezeit gibt es hier.

Kann man auch als Solotraveller in die Antarktis reisen?

Natürlich kann man auch als Solotraveller in die Antarktis reisen. Generell ist eine Reise in die Antarktis nicht auf eigene Faust möglich. Sie ist immer eine “Gruppenreise” und hierbei schließt es Alleinreisende nicht aus. Wer eine Reise alleine plant, der wird sich das Zimmer höchstwahrscheinlich mit anderen Alleinreisenden teilen. Einzelzimmer gibt es auf Kreuzfahrtschiffen meiner Meinung nicht. Auf dem Schiff selbst gibt es dann viele Aktivitäten, bei denen man mit anderen Reisenden in Kontakt kommen kann.

Wie kalt ist es in der Antarktis?

Auf dem antarktischen Kontinent ist es milder als viele denken. Im antarktischen Sommer (Januar) liegt die Durchschnittstemperatur bei 1 bis 2 Grad Celsius. Im kältesten Monat Juni liegt die Temperatur bei -20 bis -15 Grad.

Welche Kleidung benötigt man in der Antarktis?

Da es im antarktischen Frühling und Sommer nicht so kalt wird, ist die klassische Winterausrüstung ideal. Wichtig sind feste Schuhe sowie wind- und wasserfeste Kleidung. Eine kleine Packliste findet ihr hier.

Welche Tiere gibt es in der Antartkis?

Die Fauna der Antarktis wird von Pinguinen wie Kaiserpinguinen, Adelie-Pinguinen, Zügelpinguinen, Eselspinguinen dominiert. Ebenso sind Robben und Seeleoparde vertreten. Je nach Jahreszeit kann man mit Walen wie Blauwale, Buckelwalen und Schwertwalen rechnen. Auch Vogelarten wie zum Beispiel der Albatros und weitere Seevögel leben hier. Aufgrund der Saisonalität der Tierwelt, sollte man dies auch bei der Planung beachten. Wer eher Wale sehen möchte, sollte später anreisen. Wer Pinguine sehen will früher. Das habe ich hier zusammengefasst.

Wie sieht die antarktische Landschaft aus?

Mehr als 98% der Antarktis sind mit Eis bedeckt. Folglich dominiert das ewige Weiß das Landschaftsbild. Desweiteren unterscheidet man zwischen oder Ost- und der Westantarktis, welche durch das Transantarktische Gebirge getrennt sind. Auch gibt es zwei aktive Vulkane in der Antarktis. Einmal den Mount Erebus (3794 m), der einen See aus permanent flüssiger Lava besitzt. Außerdem einen Vulkan auf Deception Island. Hier halten auch die meisten Touristenschiffe für ein warmes Bad im vulkanisch erwärmten Wasser.

Wie dick ist das Antarktische Eis?

Die Eisschicht der Antarktis kann bis zu 4,5 Kilometer dick sein. Unvorstellbar, oder?

Was kann man in der Antarktis unternehmen?

Es gibt eine Vielzahl von Aktivitäten, die man während eines Aufenthalts in der Antartkis machen kann. Dazu gehörten Kayaking, Schneeschuhwandern, Wandern, Tauchen, Camping, Schwimmen (Arctic Plunge) und natürlich auch Tierbeobachtung und das genießen der einzigartigen Natur. Auch bieten die Kreuzfahrtschiffe immer auch Vorträge rund um die Welt der Antarktis an.

Reise in die Antarktis
Photo by Rod Long on Unsplash

Was kann man in der Antarktis sehen?

Neben der faszinierenden Tierwelt warten auf die Besucher steil abfallende Eiswände und Eisberge. Je nach Reisezeit lange Polarnächte oder faszinierende Sonnenuntergänge.

Auch verbinden viele Routen die Antarktische Halbinseln auch mit einem Besuch von Südgeorgien. Dort wartet ein ganz besonderes Ökosystem auf alle Reisende.

Gibt es in der Antarktis auch Polarlichter?

Ja! Die Erscheinung der Polarlichter am Südpol wird Südlicht bzw. Aurora australis genannt. Wie der Name schon sagt kann man die Polarlichter an beiden Polarregionen sehen. Sie erscheinen sogar spiegelsymmetrisch. Das heißt, sieht man die Lichter im Norden, findet man sie auch im Süden, denn die “geladenen Teilchen der Sonne werden durch das Magnetfeld der Erde in Richtung beider Pole gelenkt” (sagt Axel M. Quetz vom Max-Planck-Institut). Auch im Süden Neuseelands oder in Argentinien lassen sich die Südlichter beobachten. In der Antarktis sind sie von während der dunklen Jahreszeit auf der südlichen Halbkugel zu sehen. Dies ist von März bis Oktober. Da die Reisesaison in der Antarktis aber von November bis März geht, hat man nur zu Saisonende die Chance das Naturphänomen zu sehen.

Wem gehört die Antarktis?

Der antarktische Kontinent ist nicht in Besitz eines bestimmten Landes. Der Antarktisvertrag von 1961 regelt, dass der Kontinent der wissenschaftlichen Forschung vorbehalten ist.

Welche Zeitzone hat der Südpol?

Die Antarktis liegt in der Theorie auf allen Zeitzonen. Doch aus praktischen Gründen verwenden die einzelnen Stationen die Zeitzonen ihres Landes beziehungsweise die Zeitzone der Versorgungsbasis.

Benötige ich eine Reisekrankenversicherung für die Antarktis?

Ja, eine Reisekrankenversicherung für die Antarktis ist unbedingt notwendig. Die Reiseveranstaltern fordern sogar bei Buchung die Vorlage dieser Versicherung. Wichtig ist, dass die Versicherung eine bestimmte (sehr hohe) Deckungssumme aufweist. Meine Empfehlung hierfür ist definitiv World Nomads. Bei der Allianz beispielsweise konnte mir keine so hohe Deckungssumme angeboten werden. Außerdem konnte ich meine Antarktis Reise nicht antreten und die Rücküberweisung der Versicherungssumme war ohne Probleme möglich.

Mein Tipp für deine Reiseversicherung

 

Photo by 66 north on Unsplash

Folgende Beiträge könnten dich auch interessieren:

AFFILIATE LINKS
Meine Blogartikel enthalten meine persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn du etwas über die Links buchst oder kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. Tausend Dank dafür!
CLOSE